2021

Medienkompetenz an junge engagierte Magdeburger:innen vermitteln

 

In praxisbezogenen Workshops und offenen Angeboten erlernen junge politische interessierte Menschen aus Magdeburg Medienkompetenz und üben, wie digitale Tools zur Selbstorganisation u.a. in den Bereichen Klimagerechtigkeit, Mitbestimmung und Antidiskriminierung eingesetzt werden können.

 

Januar – Dezember 2021

Platz*machen e.V.

Magdeburg, Sachsen-Anhalt

 

 

Erfahrene Schüler:innenvertreter:innen unterstützen jüngere Aktive

 

An drei Seminartagen treffen sich ehemalige und aktive Schüler:innenvertreter:innen, um miteinander zu diskutieren und voneinander zu lernen. Gegenseitig vermitteln sie sich organisatorische und politische Kenntnisse und entwickeln einen Plan für ihre Arbeit im nächsten Schuljahr.

 

April – Dezember 2021

Bildungswerk der Landeschüler*innenvertretung NRW e.V.

Düsseldorf, NRW

 

 

FußballGeschichten - Mädchen und Frauen in der Fankultur und im BSG Chemie Leipzig

 

Das Projekt widmet sich Zeitzeuginnen, die im Verein BSG Chemie Leipzig als weibliche Fans die Mannschaft begleiteten und begleiten. So wird eine neue Seite der Vereinsgeschichte beleuchtet und zu neuen Blickwinkeln der Leipziger Alltagsgeschichte angeregt.

 

März – Dezember 2021

Outlaw gGmbh - Fußball-Fanprojekt Leipzig

Leipzig, Sachsen

 

 

Jugendliche lernen zu Nachhaltigkeit und Demokratie

 

Bei der Veranstaltungsreihe „No Plan B“ kommen Jugendliche zu Themen wie Nachhaltigkeit und Klimaschutz, Kreativität, Rassismus, Diversität und Demokratiebildung ins Gespräch. Durch Mitmachangebote, Diskussionsrunden und Workshops werden die Themen spielerisch und interaktiv erfassbar und erfahrbar.

 

März – Dezember 2021

FEZ Berlin

Berlin

 

 

Zukunft gestalten bei Festival von Jugendlichen für Jugendliche

 

Unter dem Motto „träum weiter“ organisieren Jugendliche ein Festival für andere Jugendliche, bei dem sie sich mit Zukunftsfragen auseinandersetzen. Bei Workshops, Aktionen und Präsentationen diskutieren sie aktuelle Herausforderungen und entwickeln Ideen für gesellschaftliches Engagement und politische Mitgestaltung.

 

April –September 2021

Evangelisches Bildungszentrum Hermannsburg

Hermannsburg, Niedersachsen

 

 

Jugendliche für Engagement begeistern

 

Mit einem Peer-to-Peer Ansatz informieren engagierte Jugendliche andere Jugendliche bei einem Barcamp über Möglichkeiten des Engagements und motivieren sie, selbst aktiver zu werden. Die Veranstaltung wird gemeinsam mit aktiven Jugendlichen vorbereitet.

 

Juni – Dezember 2021

Netzwerk für Demokratische Kultur e.V.

Leipzig, Sachsen

 

 

An den NSU-Komplex erinnern

 

Die Bildungsinitiative entwickelt einen digitalen Stadtrundgangs mit Action Bound, bei dem der NSU-Komplex, rechtsextreme Strukturen in Behörden und Antisemitismus in Berlin thematisiert werden. Bei einem dreitägigen Workshop wird zudem gemeinsam mit den jungen Teilnehmer:innen überlegt, wie das Erinnern an den NSU in den öffentlichen Raum getragen werden kann.

 

April – November 2021

Bildungsinitiative Lernen aus dem NSU-Komplex / reflect! - Assoziation für politische Bildung und Gesellschaftsforschung e.V.

Berlin

 

 

Berlin - lokal, global, klimagerecht? Eine Erfahrung zum glokalen Wandel

 

Bei der Outdoor-Ausstellung Wissensstadt 2021 treten junge Aktivist:innen an drei Aktionstagen mit Interessierten über das Thema Klimagerechtigkeit in Austausch. An einem Stand werden mit Workshops, Privilegientests und Speed-Dating-Formaten Fragen nach der Verantwortung für und der Betroffenheit durch die Klimakrise aufgeworfen und diskutiert.

 

Juli – August 2021

Kipppunkt Kollektiv

Berlin

 

 

Ursachen von Pandemien ergründen

 

In Fortbildungen für junge Multiplikator:innen und pädagogische Fachkräften werden die Ursachen von Pandemien beleuchtet. Dabei wird u.a. der Einfluss von Biodiversitätsverlust, Regenwaldabholzung und Klimawandel diskutiert.

 

Juni – Dezember 2021

CAMBIO e.V.

Dresden, Sachsen

 

 

Laut & Bunt feiern im Havelland

 

Mit einem selbstorganisierten Festival mit Musik, Graffiti-Kunst, einer interaktiven Ausstellung zu Sexismus und einer Talkshow setzt die Jugendinitiative Laut & Bunt ein Zeichen für Weltoffenheit und Vielfalt.

 

Februar – August 2021

Diakonie Havelland Jugendinitiative Laut & Bunt

Rathenow, Brandenburg

 

 

Zukunft in Cottbus gemeinsam gestalten

 

Vor dem Hintergrund starker rechtsextremer Aktivitäten und dem Strukturwandel in der Region denken Jugendliche und Initiativen der lokalen Zivilgesellschaft bei einer Zukunftswerkstatt über Wege in eine offene und solidarische Zukunft nach und stoßen gemeinsam lokale Projekte an. Die allein von Jugendlichen selbstorganisierte „Küche für Alle“ soll anschließend an die Werkstatt als wöchentlicher Ort der Begegnung langfristige Vernetzung und Zusammenarbeit ermöglichen.

 

Oktober 2021

Verein für ein multikulturelles Europa e.V.

Cottbus, Brandenburg

 

 

Jugendliche stoßen lokale Auseinandersetzung mit NS-Geschichte an

 

Jugendliche aus acht Münchener Schulen setzen sich mit Orten des Nationalsozialismus auseinander, die in Vergessenheit geraten sind. Mithilfe von Tanz und Film, öffentlichkeitswirksamen Performances und Dialogen mit Passant:innen rücken sie die Erinnerung an den Nationalsozialismus ins Bewusstsein der Stadtbewohner:innen.

 

Juli – November 2021

Pädagogische Aktion Spielen in der Stadt e.V.

München, Bayern

 

 

Mädchen im ländlichen Niedersachsen werden kreativ

 

Bei Workshops mit Hip-Hop, Streetdance und kreativem Schreiben probieren sich Mädchen mit und ohne Migrationsgeschichte aus drei Jugendclubs im ländlichen Niedersachsen aus, werden kreativ und erlangen Selbstwirksamkeit und Selbstbewusstsein.

 

August 2021

Unabhängiger Jugendtreff Lohne e.V.

Wietmarschen, Niedersachsen

 

 

Jüdische Jugendliche diskutieren über Politik und Identität

 

Die progressive jüdische Jugendbewegung veranstaltet ein Ferienlager für gemeinsames Lernen und Empowerment von jüdischen Jugendlichen. Die 15- bis 18-Jährigen beschäftigen sich mit Fragen jüdischer Identität, mit gesellschaftlicher Vielfalt, sozialer Gerechtigkeit, Umweltschutz, Rassismus und Antisemitismus.

 

August 2021

Netzer Germany e.V. in Kooperation mit der Liberalen jüdischen Gemeinde Hannover

Hannover, Niedersachsen

 

 

Koblenz spricht über Demokratie

 

Um den demokratischen Diskurs auf Augenhöhe für alle in Koblenz anzuregen, organisieren junge Demokratiebegeisterte mehrere Veranstaltungen. Dabei wechseln sich künstlerische Beiträge von Poetry-Slam und Kabaret mit Frag-Mich-Formaten und Inputs von Expert:innen ab, um Themen wie die Auswirkungen der Pandemie auf die Kultur und den Zustand der Demokratie demokratisch besprechbar zu machen.

 

August 2021 – April 2022

Koblenz spricht / Spricht e.V.

Koblenz, Rheinland-Pfalz

 

 

Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung machen Musik

 

Durch gemeinschaftliches Musizieren, das Ausprobieren verschiedener Instrumente und Diskussionen über Liedtexte lernen Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung bei einem offenen, außerschulischen Musikangebot musikalische und soziale Kompetenzen. Eine bestehende Musikgruppe wird begleitet und neue Jugendliche ermutigt, sich zu beteiligen.

 

August – Dezember 2021

Demokratiebahnhof Anklam e.V.

Anklam, Mecklenburg-Vorpommern

 

 

Junge Klimaaktivist:innen setzen sich mit Rassismus auseinander

 

In einer Seminarreihe reflektieren junge Klimaaktivist:innen ihre eigenen Privilegien in Bezug auf ihr Weiß-Sein, beschäftigen sich mit der Frage, warum die deutsche Klimagerechtigkeitsbewegung auffallend weiß ist und denken über Wege nach, wie sich das ändern kann.

 

August – Oktober 2021

für gerechten Klimaschutz e.V.

Salzderhelden, Niedersachsen

 

 

Strategien für eine Mietenbewegung ohne Rassismus entwickeln

 

Eine Gruppe von jungen Aktiven unterstützt Mieter:innen mit und ohne Migrationsgeschichte im Leipziger Stadtteil Schönefeld, sich gemeinsam für bezahlbare Mieten und ein solidarisches Miteinander einzusetzen. Bei einem Wochenendtraining zu Antirassismus und Postkolonialismus lernen die Aktiven, rassistische Strukturen zu erkennen und Strategien für einen respektvollen Umgang der Mieter:innen untereinander ohne Rassismus zu entwickeln.

 

 

August 2021

Bildungswerk Stadt von Unten e.V.

Leipzig, Sachsen

 

 

Junge Medienschaffende informieren über die Bundestagswahl

 

Durch Seminarangebote, Diskussionsformate mit Politik, Medien, und Jugendvertreter:innen, den Versand von Recherchehilfen für junge Medienmacher:innen und durch die Begleitung des Wahltags vermitteln junge Medienschaffende Wissen und Denkanstöße, damit junge Menschen im Superwahljahr selbstbestimmt und aufgeklärt mitreden können.

 

Juli - September 2021

Junge Presse e.V.

Essen, NRW

 

 

Jugendliche lernen von erfahrenen Aktivist:innen

 

Junge Aktivist:innen und Aktivismusinteressierte setzen sich bei einem siebentägigen Camp mit der Frage auseinander, was für Formen von Aktivismus es gibt, was gut funktioniert und wie sie selbst aktiv werden können. Schwerpunktthemen sind Klimaschutz, Feminismus und Antifaschismus. Begleitet werden sie von erfahrenen Aktivist:innen aus der Klimagerechtigkeitsbewegung. Das Camp findet draußen im Freien außerhalb der Stadt statt, um den Jugendlichen eine Naturerfahrung zu ermöglichen und ihr Umweltbewusstsein zu stärken.

 

August 2021

Pfadis e.V.

Köln, NRW

 

 

Demokratisch engagierte Jugendliche in Sachsen vernetzen sich

 

Bei einem Fachtag mit den Schwerpunktthemen Feminismus und Klimagerechtigkeit bilden sich demokratisch engagierte selbstorganisierte Jugendliche aus Sachsen zu ihren selbstgewählten Themen weiter und lernen andere aktive Jugendliche kennen. Unterstützt werden sie vom mobilen Jugendbüro des Kulturbüros Sachsen.

 

August– Oktober 2021

Kulturbüro Sachsen e.V.

Dresden, Sachsen

 

 

Jugendliche bestimmen mit über die Gestaltung ihres Stadtteils

 

Bei einer Jugendversammlung kommen Kinder und Jugendliche zwischen 10- und 17 Jahren und politische Entscheidungsträger:innen zusammen. Die Jugendlichen bringen ihre Ideen zur Mitgestaltung der Stadt ein und entwickeln eigene Projekte.

 

Oktober – Dezember 2021

Johannstädter Kulturtreff e.V.

Dresden, Sachsen

 

 

Jugendliche für Zivilcourage stark machen

 

Engagierte des Landesjugendwerks der AWO führen auf Wunsch vieler junger Mitglieder des Jugendverbandes ein Anti-Rassismus-Training durch. Die Teilnehmer:innen erlernen Handlungsstrategien, wie sie mit Rassismus umgehen können, wenn sie selbst betroffen sind oder couragiert eingreifen können, wenn sie Zeug:innen rassistischer Vorfälle werden.

 

Oktober 2021

AWO Landesverband Hamburg e.V.

Hamburg

 

 

Jugendarbeit in Dresden partizipativ gestalten

 

Jugendliche mit Migrationsgeschichte partizipieren nur eingeschränkt an Angeboten der Jugendarbeit in Dresden. In einem partizipativen Prozess und einer Vernetzungsveranstaltung bringen die Jugendlichen ein, was sie sich von Jugendarbeit wünschen, welchen Diskriminierungen sie begegnen und wie sie besser an bestehenden Angeboten teilhaben können.

 

August – Dezember 2021

Outlaw gGmbH

Dresden, Sachsen